HOF DAHLHOFF

Market Gardening

Biointensiver Gemüseanbau auf kleiner Fläche

Market Gardening funktioniert nach den regenerativen Prinzipien der Permakultur. Die Gemüsepflanzen werden dicht an dicht gepflanzt, um so möglichst viel Ertrag auf kleiner Fläche zu erzielen. Die Pflanzen sollen so dicht wachsen, dass dazwischen kein Platz mehr für Unkraut bleibt, sie aber selbst noch genug Raum haben, um gut wachsen zu können.

Der Anbau geschieht ohne den Einsatz schwerer Maschinen – der Boden bleibt locker und seine Bodenstruktur und Biodiversität erhalten. Mithilfe von Kompost, Gründüngung und Fruchtfolge wird das Bodenleben gefördert und die Fruchtbarkeit erhalten.

Market Gardener vermarkten ihre Produkte direkt – im eigenen Hofladen, auf Bauern- oder Wochenmärkten. Sie bieten das Gemüse aber auch in Form von solidarischer Landwirtschaft oder Bio-Abokisten an oder liefern an die regionale Gastronomie oder an Bioläden.

Die ökologischen Vorteile dieser Anbaumethode:

  • Förderung der Artenvielfalt
  • Entstehung von Humus
  • Geringer Flächenverbrauch
  • Verzicht auf Pestizide und künstliche Düngemittel
  • Einsparung von Ressourcen (z.B. Wasser) durch enge Bepflanzung
  • Vermeidung langer Transportwege durch Direktvermarktung
Facebook
Twitter
WhatsApp
Telegram
Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner